· 

Berufswunsch? Globetrotter !

Gerade sitze ich im Bus zu den Plitvice Lakes in Kroatien und hatte den lang erwarteten Gedanken-Workflow zum Thema ''travel the world''. Ich hoffe ich verliere den Faden nicht ständig , denn Leute die Natur, durch die die Autobahn führt, ist der Wahnsinn! 

Umso schwerer ist es, jetzt erstmal von meinem Trip Ende August zu berichten. Anstatt euch direkt von meiner neu entfachten Kroatienliebe zu erzählen. 

Ich fange einfach mal beim Ursprung dieser Reisen an.

Warum mache ich das? 

Große Überschrift dieser Blogreihe könnte sowohl "Lisa & die Selbstpfindungsphase" als auch "Selbstliebe - was ist das? Und kann man das essen?" sein. 

Vor einiger Zeit begann ich mich mit psychologischen Artikeln und Büchern zu beschäftigen und war erstaunt, dass ich dort einige Antworten und Lösungsansätze für jahrelang gestellte Fragen gefunden habe. Ich beschloss meine Gedankenflüsse und meine "Mission", die ganze Welt zu sehen, miteinander zu kombinieren. 

Die Generalprobe für mein Vorhaben fand im Elbsandsteingebirge statt. Denn allein sein und vor allem allein seinen EIGENEN Weg zu gehen ist gar nicht so leicht. Wir Neumodernmenschen wachsen immerhin wohl behütet in Konsumgesellschaften voller Strukturvorgaben auf. 
So ging ich also die ersten drei Etappen des Malerweges, zu dem ich euch unten ein paar Impressionen via Diashow einblende. Nicht wundern, vieles sind einfache Handybilder. Denn irgendwann war ich es leid ständig die Kamera aus dem Rucksack zu fummeln, anstatt die Natur zu genießen.

 

"Den Bauch unangespannt hängen lassen, die Brust vom Trekkinggurt weggeschnallt und den Po sieht man unter der zusammen geknoteten Adidasjacke auch nicht mehr. So gar nicht "2000er-Idealisten" like mein Style der letzten Woche. Und es fühlte sich so gut an! Ohne Konsum-&Mediendruck, ohne den stillen Lärm der Gesellschaft."

Und an dieser Stelle ist es Zeit für den Mehrwert meines ersten Artikels. 
Ich möchte euch 3Fragen mit auf den Weg geben die ebenso einfach wie elementar sind:
WILL ich das? 
Will ICH das?
Will ich DAS? 

Diese Fragen sollte sich jeder heutzutage viel öfter stellen. Was machst du für dich? Was für andere? Und was für dein Portemonnaie? Bist du glücklich mit dem was du hast, und wenn nicht, warum? Es gibt nichts (und vor allem niemanden!) was uns automatisch glücklich machen kann - wir selbst entscheiden ob uns etwas glücklich macht.