Der (Um)Weg zum eigenen Stil PART 1

↠Entfernung zum Model bzw zum Hintergrund↞

Bild 1: Im Fokus stand zweifelsohne der Hund, hier unsere Nala.

Sie ist irgendwie nicht so ganz drauf und der Hintergrund alles andere als weich und harmonisch unscharf. Aber egal, das Bild dient hier nur dem Vergleich. Ich mag es trotzdem noch sehr.

Bild 2: Es wird langsam. Nala ist immerhin komplett zu sehen und so weit von mir entfernt gewesen, dass ich komplett auszoomen konnte. Genau DAS ist nämlich der Knackpunkt Nr.1: wenn ihr ein verdammtes Teleobjektiv habt, nutzt es auch ! Geht so weit weg wie möglich und zoomt was das Zeug hält. Der Hintergrund ist hier immerhin so weit vom Model entfernt, dass er verschwimmt und ich eine gute Tiefenschärfe erreichen konnte.

Bild 3: Vorweg: dieses Bild ist mit meiner 50mm Festbrennweite entstanden und daher eigentlich kein optimales Vergleichsbild zum Thema. Ich habe es dennoch ausgewählt, weil die Aussage auch hier zutrifft und gut sichtbar wird: achtet darauf, dass das Model einen möglichst großen Abstand zum Hintergrund hat. Nur so erreicht ihr die allseits beliebte Tiefenschärfe und könnt den Fokus ganz auf das Model legen. Umso näher ihr rangeht (Festbrennweite) oder rankommt (Teleobjektiv), desto mehr verstärkt sich dieser Effekt.

Meine 50mm Festbrennweite kommt nur zum Einsatz, wenn ich den Fokus zwar auf den Hund richten möchte - die Location aber dennoch wichtig für die Bildgeschichte ist. 


Harmonie der Farben
Deutlich zu erkennen ist: ich stehe auf sandige Beige-& Brauntöne. Von Anfang an bis zum bitteren Ende wird dies auch immer so bleiben. 

Im Bild Nr.1 sieht man eine Taydoo-Vorlage die ich einfacher Weise über das Bild geklatscht habe. Fertig war der Lack. Und genauso sieht es auch aus 😃

Bild Nr.2 zeigt meine Anfänge mit Photoshop. Lightroom wurde allmählich minimiert und Farbbalancen, Farbintensitäten sowie Kontraste & Belichtungen selbst kreiert. Ich mag dieses Bild noch immer sehr.

Bild Nr.3 ist farblich sehr harmonisch und stimmig. Mittlerweile arbeite ich vor allem mit Farbverläufen und weichen Lichtern/Schatten in Farbtönen, die auf das Gesamtbild abgestimmt werden. Lightroom dient maximal noch der Ausrichtung eines Bildes und Taydoovorlagen gehören der Vergangenheit an. 

In regelmäßigen Abständen wird es ab sofort weitere Vergleiche und Entwicklungsschritte der Fotografie von mir geben.

Vielleicht dienen sie euch als Unterstützung, neue Wege zu gehen oder zu probieren oder eben auch als Inspiration.

Wenn, dann gebt mir gern Feedback unter diesem Beitrag oder in meiner Facebook Gruppe * PhotoPROshop* 

Danke für eure Aufmerksamkeit ! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0